Virginie Despentes Das Leben des Vernon Subutex

Roman

Aus dem Französischen von Claudia Steinitz

Kiepenheuer & Witsch

Vernon Subutex, ehemaliger Besitzer eines Plattenladens in Paris, ist obdachlos.
Seit er seinen einstigen Kult-Laden aufgeben musste, beginnt sein langsamer Abstieg. Als er seine Restbestände auf ebay verkauft hat, und einer seiner Freunde, ein mittlerweile berühmter Sänger, der ihn immer finanziell unterstützt hatte, stirbt, kommt der Gerichtsvollzieher und er muss die Wohnung räumen.
Vernon steht auf der Straße und versucht, einen Schlafplatz für einige Tage bei alten Weggefährten zu ergattern. Was er dabei erlebt und wie sich diese ehemaligen Freundinnen und Freunde entwickelt haben, beschreibt Despentes wirklich atemberaubend. Der Roman ist eine scharfe Abrechnung mit der französischen Bourgeoisie, mit dem Neoliberalismus und mit der Digitalisierung. Wir begegnen Menschen, die nur noch zynisch sind, Fremde hassen, selbst total durchgeknallt und von Drogen gezeichnet sind, aber ihren Platz in der Gesellschaft mit allen Mitteln halten wollen. Beeindruckend!

€ 22,70

Bestellen

lesezeichen

Margaretenstraße 35, 1040 Wien
Tel.: 586 13 53, Fax.: 586 67 47
 
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9.00-19.00, Sa 9.30-13.00 Uhr
 
office@annajeller.at
 
facebook

§ 5 E-Commerce Gesetz: Wirtschaftskammer Wien, Fachverband Buch- und Medienwirtschaft, UID: 11350802